Akademische Kooperationen

Vernetzen Diskutieren Wachsen

Lokales Wissen, globale Dialoge

PARTNERSCHAFTEN MIT UNIVERSITÄTEN - AKADEMISCHE VERANSTALTUNGEN UND VERÖFFENTLICHUNGEN - DIALOGE MIT AKADEMIKERN WELTWEIT

Das Yemen Policy Center schätzt seine Verbindungen zur akademischen Welt, die sich mit dem Jemen beschäftigt. Die Beiträge des Zentrums zu akademischen Projekten, Konferenzen und Veröffentlichungen sind Grund zu Stolz sowie eine Quelle der Motivation zur ständigen Weiterentwicklung. Im Jahr 2012 führte das YPC sein erstes akademisches Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn durch, das von der Volkswagenstiftung gefördert wurde. Der Präsident des YPC und die Forscher des Zentrums tragen mit ihren Veröffentlichungen und ihrer Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen regelmäßig zu akademischen Debatten bei.

Die Geschichte der Gegenwart

Mit der Universität Bonn, gefördert von der Volkswagenstiftung

Dieses Projekt in Zusammenarbeit mit der Universität Bonn und der Volkswagenstiftung befasste sich mit den Ereignissen im Jemen nach 2011. Die sich ständig weiterentwickelnde, höchst unbeständige politische Situation im Jemen und im weit gefassten Nahen Osten ermöglicht es uns, Zuschauer der entstehenden Geschichte zu sein. Während sich die Ereignisse entwickeln und der Ausgang der Umwälzungen der jemenitischen „Revolution“ und des laufenden Übergangsprozesses noch unbekannt ist, positionieren sich die Akteure gegenüber ihren Gegnern und Konkurrenten stets neu. Gleichzeitig entstehen neue kulturelle und politische Ausdrucksformen, neue Ideen kommen hervor und neue Stimmen verschaffen sich Gehör. Indem wir die aktuellen Entwicklungen im Jemen begleiten, können wir die Entstehung, den Ausdruck und den Wettbewerb von Ideen und Visionen für die Zukunft dokumentieren sowie analysieren – und wie diese Bemühungen durch das politische Umfeld eingeschränkt bzw. gefördert werden. Historiker blicken auf entscheidende Ereignisse zurück, nachdem ihr Ausgang bereits bekannt ist, und neigen dann dazu, viele Pläne, Strategien, Hoffnungen und Ideen auszulassen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht erfolgreich waren. Im Gegensatz dazu haben wir die Möglichkeit, grundlegende soziale und politische Veränderungen in dem Moment zu dokumentieren und zu untersuchen, in dem sie stattfinden, um so – wie Timothy Garton Ash es für das Europa der 1990er Jahre getan hat – eine Geschichte der Gegenwart zu schreiben.

Die Kämpfe um Identität, Moral und öffentlichen Raum

In den Jahren 2013-2014 kooperierte das YPC mit der Universität Erlangen-Nürnberg im Rahmen des von der Volkswagenstiftung geförderten Projekts zum Thema. Wir sind stolz darauf, dass unser Redakteur Abdulsalam al-Rubaidi im Rahmen dieses Projekts den Doktortitel erlangt hat. Die Zusammenarbeit wurde vom verstorbenen Herrn Prof. Dr. Christoph Schumann initiiert.

Yemen Policy Newsletter
Folge und auf den sozialen Medien