YPC Virtual Discussion

Die Regenerierung des Narratives: Die Darstellung des Jemenkonflikts in den Medien


August 2021

Die Diskussionsteilnehmer machten auf die Darstellung des Jemenkonflikts durch die westlichen Medien und die Folgen dieser Darstellung aufmerksam. Sie stellten fest, dass die westlichen Medien die Jemeniten häufig auf die Rolle der Konfliktakteure oder die der Opfer einer humanitären Katastrophe reduzieren, anstatt sie als positive Akteure eines Wandels darzustellen. Die Bilder, die von internationalen Organisationen für die Beschaffung von Geldmitteln verwendet werden, verstärken die Wahrnehmung der Opferrolle in einer Weise, die die Würde der fotografierten Personen nicht respektiert. Aufgrund der derzeitigen Finanzierungsstrukturen haben jemenitische Journalisten oder Filmemacher jedoch nur selten die Möglichkeit, ihre eigene Geschichte auf eine Art zu erzählen, die nicht von westlichen Agenden geprägt ist – Geschichten, die das jemenitische Leben humanisieren und nuancieren.

Auch haben die zu starke Vereinfachung der Konfliktdynamik und die eindringliche Propagierung des „humanitären Narrativs“ die Aufmerksamkeit von der umfassenderen politischen Problematik abgelenkt.  Ein solches Framing wirkt sich nachteilig auf die Politikgestaltung im Jemen aus.

Diskusstionsteilnehmer:

Nadwa Al-Dawsari ist eine Forscherin mit umfassender Erfahrung im Jemen, wo sie mit Organisationen und Menschen aus dem ganzen Land zusammenarbeitete, und ist Gründungsdirektorin von Partners Yemen.

Iona Craig ist eine preisgekrönte freiberufliche Journalistin, die auf den Jemen und die Arabische Halbinsel spezialisiert ist. Sie leitet außerdem das Jemen Data Project, das Daten zu Luftangriffen und politischer Gewalt im Jemen sammelt.

Yousef Assabahi ist ein jemenitisch-amerikanischer Autor und Regisseur; sein erster Kurzfilm, A Patriot Act, wurde auf dem Nevada International Film Festival als bester Studentenfilm ausgezeichnet.                                                                                                   

Mariam Al-Dhubhani ist eine preisgekrönte jemenitisch-russische Journalistin, Filmemacherin und Kuratorin, die in virtuellen Realitäten Geschichten aus dem Jemen erzählt.

Sehen Sie sich die Diskussion an und teilen Sie uns Ihre Gedanken über die sozialen Medien mit oder kontaktieren Sie uns.

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on LinkedIn
Yemen Policy Newsletter